Hermann Esser
Grenzkarte von 1734
Engelbert I.
Telefonie
Pfarrer Möller
Adelsgeschichte
Historisches Centrum
Jüdisches Leben

Adelsgeschichte

"Gräfin Johannetta Elisabeth von Bentheim-Limburg. Witwe und Regentin in schwerer Zeit"

Die Historikerin Dr. Stephanie Marra referierte auf Einladung des HOHENLIMBURGER GESCHICHTSWERKSTATT am 29. Oktober 2007 im spätbarocken Festsaal. Rund 50 Besucher folgten der Einladung.

Der spätbarocke Festsaal war der ideale Ort, über das Leben der Gräfin Johannetta Elisabeth von Bentheim-Limburg (1592 - 1654) zu sprechen. Die Regierungszeit der Gräfin fiel in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Ihre Witwenregentschaft über die Grafschaft Limburg ist nicht nur in dieser Hinsicht ein interessanter Aspekt der Geschichte unserer Region.

Die Historikerin beschäftigt sich im Rahmen ihrer Forschungen und Publikationen intensiv mit adeliger Sozial- und Kulturgeschichte in der Frühen Neuzeit. Dabei konnte sie in zahlreichen Archiven eine Fülle von Details aus dem Leben der Limburger Regentin herausfinden.

.




 

"Allianzen des Adels" Die Historikerin Dr. Stephanie Marra (2. von links) bei der Buchpräsentation im Rahmen der Lesung. Ferner auf dem Bild: Heimatvereinsvorsitzender Widbert Felka, die Geschäftsführerin der Schloß Hohenlimburg gGmbH, Julia Dettmann, und der Kulturwart des Heimatvereins, Peter Schöne. Foto: Peter Mager, 29. Oktober 2007

Die Vortragsveranstaltung im Rahmen der HOHENLIMBURGER GESCHICHTSWERKSTATT im Blickfeld der Presse:

Westfalenpost - Lokalredaktion Hohenlimburg vom 31. Oktober 2007 [398 KB]



Stephanie Marra: Allianzen des Adels





Buchbesprechung

Dr. Wilhelm Bleicher, in: HOHENLIMBURGER HEIMATBLÄTTER, Heft 3/2008, 69. Jahrgang, März 2008 [487 KB]



Druckbare Version